Nichts wie hin! Cooles Weekendhotel beim Pillersee



Sie wollen über das Wochenende kurzfristig zum Wandern verreisen, haben aber noch kein Ziel? Wir legen Ihnen das Kuhotel by Rilano ans Herz. Denn nichts ist schöner als ein Sommertag in den Bergen und nichts ist abwechslungsreicher als auf einer Wanderung die Natur in den Tiroler Alpen zu entdecken.

Wer glaubt, die schönsten Plätze schon zu kennen, war noch nicht in diesem coolen 4-Sterne-Haus unterhalb der Steinplatte, gelegen in einem der schönsten Erholungsgebiete Tirols. Auch die frische Bergluft lockt zum Durchatmen, für Spaziergänge oder ein sportliches Programm.

Hoch über Waidring thront die Steinplatte mit ihren Almen, Europas größtes Trockenriff. Kleine und große Naturforscher können hier im Triassic Park in die Erdgeschichte eintauchen und auf den Spuren der riesigen Saurier wandern. Urzeit-Beach, Trail und Robinienpark begeistern die ganze Familie.



Panoramawege und Touren von Gipfel zu Gipfel, die mit der Bergbahn Steinplatte oder über die Mautstraße (8 Euro) bequem erreichbar sind, machen das Wandererlebnis rund um Waidring perfekt und sorgen für Glücksgefühle beim Wandern über blühende Bergwiesen, vorbei an rauschenden Wildbäche und kühlen Seen. Erklimmt man den Weg auf die Steinplatte, bleibt das Gipfelglück ganz sicher nicht aus.

Das Kuhotel ist ein fantastischer Rückzugsort für einen erholsamen Paar- oder Erwachsenenurlaub. Bei einem Aufenthalt spürt man hier jeden Morgen das köstliche Prickeln der würzigen Bergwelt, das Körper und Geist auf Touren bringt.



Die Urlaubstage beginnen in den Zimmern, die in vier Kategorien unterschiedliche Geschmäcker erfreuen: die "Classic" Zimmer sind geradlinig gestaltet und formen großstädtischen Flair zu alpinem Lifestyle, während die besonders großzügigen "Studios“ durch ihren gepflegten Landhausstil umfassende Behaglichkeit vermitteln.



Das Hotel ist insgesamt überaus großzügig bemessenen. Zurückzuziehen kann man sich im gemütlichen Barbereich bei ein paar handgemachten Apetizer, kuhlen Drinks und guter Musik, zur Nachmittagsjause ab 15 Uhr mit duftenden Apfelstrudel oder in die ultraschicke, aus Holz, und Naturstein gehaltene Lounge. Ohnehin fällt immer wieder das ausgetüftelte Farbkonzept ins Auge, das sehr persönlich und exklusiv gestaltet ist mit besonderem Augenmerk auf Design, ohne aber den Bezug zur Herkunft zu verlieren.


Das Frühstücksbuffet sorgt für die ersten kulinarischen Momente des Tages mit knackigen Backwaren, herzhaften und süßen Brotaufstrichen, einer Auswahl an Müsli und Cornflakes sowie frischem Obst. Kaffeeliebhaber dürfen sich auf den köstlichen Kaffee der Rösterei Hornig freuen, die diesem Handwerk seit über 100 Jahren nachgeht.

Das Brot kommt direkt vom Bäckermeister aus Waidring, welches noch von Hand gemacht wird, ruhen und reifen darf und deshalb auch so gut schmeckt.  An der "live cooking station" werden Eierspeisen nach Wunsch frisch zubereitet.

Bei schönem Wetter deckt man auch gerne den Frühstückstisch auf der Sonnenterrasse, um die notwendige Energie zu sammeln für einen ereignisreichen Tag oder entspannenden Tag in den Kitzbüheler Alpen.


Zum krönenden Abschluss eines Wandertages gibt es ein 4-Gang Wahlmenü, wobei die Küche auf frische heimische Produkte setzt. Auf Anfrage gibt es auch vegetarische Küche und Allergiekost. Mit der qualitätsvollen Küche will man vor allem erreichen, dass die Gäste sich im Urlaub Zeit für das Essen und ein gutes Gläschen Wein nehmen, um den Genuss voll auszukosten.

Als Absacker gibt es den hausgemachten "Mint-Ice Tea" in der Kubar, später am Abend dann ein Lagavulin, Dalwhinnie oder Glemmorangie und alles ist gut. Wer Cocktails liebt, dem zeigt der Barkeeper seine eigenen Kniffs und Tricks für zuhause.

Dem 2.000 qm Wellness- und Spabereich steht seine moderne Architektur hingegen ausgezeichnet. Nach der Philosophie „gesunde Bewegung, heilsames Schwitzen, pflegende Anwendungen und wohltuende Stille“ genießt der Gast ein umfangreiches Angebot. In drei Saunen, einer Blockhaussauna und zwei Kräuter- und Soledampfbädern kann man sich in unterschiedlichsten Wärme-, Feuchtigkeits- und Aromavarianten entspannen.


Zum Hallenbad gesellt sich ein wohlig temperierter Außenpool. Während Mann sich bei einer Massage im pureness Spa Streicheleinheiten für den Körper gönnt, bietet das Spa-Team der Frau Gesichtsbehandlung mit Frische-Kick, schnelle Hilfe gegen Falte , Bäder, Pflegerituale, Peelings und Packungen an.

Selbstverständlich sind parallele Paar-Anwendungen in der Private Spa-Suite, schließlich ist das Kuhotel auch ein Refugium für Verliebte , ganz gleich, ob ganz frisch oder schon seit vielen Jahren.

Um das Glückshormon Serotonin auszustoßen bedarf es der Bewegung. So zeigen die Hotel-Guides  im Sommer die schönsten Seiten der Kitzbühler Alpen bei geführten Wanderungen, Stand up Paddeling auf dem Pillersee oder beim Beachvolleyball am Badesee Waidring. Mit einem E-Fatbike kann jeder das Pillerseetal  für 15,00 Euro pro Tag unsicher machen, Mountainbiker haben hier über 800 km Bikewege vor dem Lenker und die Herzen der Genussradler schlagen höher bei den drei Radrundwege.

Der besondere Tipp: Einkehrschwung auf der großen Sonnenterrasse der Stallenalm, welche über eine Mautstraße erreichbar ist und auf 1422 Meter auf der Steinplatte liegt. Hier in dieser prächtigen Almwirtschaft regiert Hanspeter Zardini als richtiger Hüttenwirt. Die urige Almhütte ist nicht nur im warmen Sommer, sondern auch in den schneereichen Wintermonaten bei Urlaubern sehr beliebt.

Das 4-Sterne-Resort, das zu der Rilano Gruppe mit Hotels unter anderem in München, Frankfurt und Hamburg gehört, liegt auf 778 m Seehöhe und hat 78 Zimmer mit traumhaften Bergblick. Die Anreise aus München ist mautfrei, dauert keine eineinhalb Stunden und ist gerade für eine Cabrio- oder Oldtimerausfahrt ein lohnendes Ziel. Doppelzimmer mit Halbpension ab 80 Euro pro Person, das Einzelzimmer ab 100 Euro in der Sommersaison, Hotelparkplätze und Carports sind kostenfrei.


Unser Fazit

Ja, eine Auszeit im lässigen Kuhotel in Waidring ist auch in den warmen Monaten eine wunderbare Urlaubsidee. Mit über 400 km ausgeschilderter Wanderwege gibt es für jeden die passende Wanderroute von leicht bis anspruchsvoll.

Wir wanderten auf das Jakobskreuz, das höchste begehbare Gipfelkreuz der Welt mit einer fantastischen Aussicht. Das Kuhotel ist mit seinem netten Personal und einem super Essen ganz sicher ein Haus der kleinen und großen Entdeckungen, gerade jetzt im Sommer.

Kuhotel by Rilano, Sonnwendstrasse 13b, 6384 Waidring, Tirol, Telefon +43 5353 201 00, Email info@kuhotel.at, www.kuhotel.at, Vierbeiner willkommen für 20 Euro pro Tag, kostenfreie Yogastunde am Samstag oder Sonntag, verschließbarer, diebstahlversicherter Fahrradraum


Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Schon unsere neuesten Reise-Artikel gelesen?