"Quellness" im bayerischen Rottal


Bad Griesbach im idyllischen Rottal ist insbesondere für sein Thermal-Mineralwasser bekannt. Bayerisch, edel und gemütlich präsentiert sich dort das Maximilian Quellness- und Golfhotel mit seiner umfassend renovierten Max Therme.

Sanfte Hügel und Täler, bedeckt von sattgrünen Wäldern, weiten Feldern und bunten Wiesen prägen die idylische Region südlich der Dreiflüssestadt Passau. Diese Hügellandschaft, die den Namen „Bayerische Toskana“ wahrlich verdient, verzaubert durch ihre malerische Natur.

Die wohltuende Luft und die Heilkraft der Natur kann auf einer der 17 Walkingstrecken, den zwölf Radrundtouren oder auf einer Wanderung entdeckt werden. Beim jährlichen Rottaler Nordic Walking Volksmarathon können Freizeitsportler wie Profis an den Start gehen und 12, 21 oder 42 Kilometer meistern.

Die Region ist auch ein Paradies für Golfspieler. Europas größtes zusammenhängendes Golfresort bietet sechs Meisterschaftsplätze mit je 18 Löchern, drei 9-Loch- und zwei 6-Loch-Plätze und die größtn Golfschule der Welt. Highlight war 2015 bis 2017 die Porsche European Tour, die hier Station machte.



Bei Bad Griesbachs Thermalwasser handelt es sich um die drei natürlichen Quellen Nikolausquelle, Marienquelle und Karlsquelle. Sie sprudeln mit Temperaturen von 30 °C, 38 °C und 60 °C aus bis zu 1.522 Metern Tiefe. Es wirkt heilend auf Knochen und Gelenke und bringt neuen Schwung für den gesamten Bewegungsapparat. „Quellness“ heißt das Stichwort, das Quelle und Wellness angenehm verbindet. Das Wasser regt die Durchblutung an, sorgt für Muskelentspannung, entsäuert das Bindegewebe und regt den Zellstoffwechsel an.

Raus aus der Stadt und rein in die Erholung: das Fünf-Sterne-Hotel Maximilian ist das ideale Urlaubsdomizil, eine Auszeit mit regelmäßigem Thermalbaden hilft wirkungsvoll gegen den Stress des Alltags. Das hat jetzt auch eine vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit geförderte Studie gezeigt.

Die Ergebnisse der durch Wissenschaftler der Universität Würzburg begleiteten Untersuchung im Auftrag der niederbayerischen Heil- und Thermalbäder belegen, dass die Stressbelastung, chronische Schmerzen und auch Burnout-Symptome bereits im Laufe eines nur einwöchigen Kuraufenthalts statistisch signifikant abnehmen können.

Die 205 großzügigen Hotelzimmer, darunter 11 Suiten, sind im noblen Landhausstil eingerichtet, ein Großteil der Zimmer des 1991 erbauten Hotels wurde 2016 renoviert.




Zu einer entspannten Auszeit gehört auch der gesunde Genuss regionaler Speisen. Verschiedene Restaurants bieten für jeden Geschmack das Richtige wie die Maximilian Stuben mit einer regionale und saisonale Küche und das À la carte Restaurant Ferrara.

Das vielseitige Frühstück, welches bei gutem Wetter auch auf der Terrasse am Bad Griesbacher Kurplatz genossen werden kann, sorgt für das erste Highlight des Tages. Abends werden regionale und saisonale Spezialitäten als 5-Gänge-Wahlmenüs oder Themenbuffet serviert, auf der Karte steht täglich auch ein Fit & Vital Menü.


Für den kleinen Hunger gibt es tagsüber leichte Gerichte im Café Max, am Nachmittag genießt man bei einer der zahlreichen Kaffeespezialitäten und einem Stück hausgemachtem Kuchen der Blick auf Bad Griesbach.


Die Max Therme verfügt über ein türkisches Aromadampfband, finnische Sauna und Sanarium. Abkühlen können sich die Gäste in der eigenen Schneegrotte, in der man sich nach einem Saunagang mit kühlem Pulverschnee erfrischen kann. Die Abkühlung mit Schnee ist verglichen mit einem Tauchbecken die sanftere Methode und schonend für das Herz-Kreislauf-System, da der Saunagänger sich gezielt und im persönlichen Tempo abkühlt.



Zur anschließenden Entspannung lädt der Thermenruheraum ein, dessen Salzsteinwand die Farbe wechselt. Farben haben eine positive Auswirkung auf den Gemütszustand, da sich die jeweilige Wellenlänge und Energie auf den Körper überträgt, sodass sich der Gast hier besonders gut entspannen kann.

Zusammen mit der neuen Max-Therme bietet das Hotel Maximilian auch neue Ernährungs- und Vitalitätskonzepte für maximales Wohlbefinden.

Schlank und straff ohne Anstrengung verspricht das Bewei Vitalitätskonzept, eine innovative Radiofrequenztherapie, die ihren Ursprung in der medizinischen Arthrose-Therapie hat. Dabei wurde entdeckt, dass die Therapie einen positiven Effekt auf Körperkontur, Hautbild und Vitalität hat und eine straffende Wirkung erzielt, ohne sich dabei körperlich anzustrengen.

Bei der Radiofrequenztherapie versetzen Radiowellen die Körperzellen in Schwingung, womit Ablagerungen besser ausgeschieden werden können. Die Behandlung erfolgt komplett bekleidet auf einem Liegestuhl mit Massagefunktion. Metallplatten werden auf Bauch und Oberschenkel platziert und eine Platte befindet sich im Rücken des Liegestuhls, damit die Behandlung von allen Seiten wirken kann. Dann heißt es 30 Minuten entspannen und die Radiowellen arbeiten lassen. Im Anschluss folgt eine Luftdruckmassage zur Aktivierung des Lymphsystems. Preis für 75 Minuten 99 Euro.

Wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen, daher kümmert sich das Hotel Maximilian seit kurzem auch um die gesunde Ernährung der Gäste. Das Woo Konzept basiert auf der individuellen Stoffwechseltypisierung und der Körperstrukturanalyse. Sie besagt, dass jeder Stoffwechsel so individuell wie die Persönlichkeit ist und Nahrungsmittel unterschiedlich verarbeitet.

Was dem einen Energie verleiht, macht den anderen müde oder verursacht sogar Unwohlsein. Bei Woo wird der individuelle Stoffwechseltyp analysiert und anhand dessen berechnet, wie der Anteil an Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten im persönlichen Ernährungsplan sein sollte. Außerdem wird vermerkt, welche Nahrungsmittel der Körper gut verstoffwechselt und welche man meiden sollte.

Die weltweit häufigste Gelenkerkrankung ist Arthrose und tritt meist im Alter auf, aber auch junge Menschen leiden am Verlust der Knorpelschicht in den Gelenken. Die Behandlungsansätze des Arthrose-Spezialist Dr. Norbert Dehoust, der sich der Manuellen Therapie verschrieben hat, werden nun auch im Hotel angeboten.

Der hoteleigene Physiotherapeut Helmut Fromberger wurde persönlich von Dr. Dehoust ausgebildet, um die Therapie professionell umsetzen zu können. Bei der manuellen Therapie erfolgt die Behandlung ohne Medikamente und operative Eingriffe, nur durch sanfte Bewegungen, die Zug und Druck auf die Gelenke ausüben, so regeneriert sich der Knorpel, die Bildung der Gelenkschmiere wird angeregt und der Muskelaufbau zur Stabilisation der Gelenke wird gefördert. Dies lindert den Schmerz und verbessert die Beweglichkeit.

Eine 3-wöchige Kur inklusive Befunderhebung und neun Mal manuelle Therapie nach Dr. Dehoust, Wassergymnastik, wechselndem Sportprogramm z.B. Nordic Walking sowie Erholen in der neuen Max-Therme gibt es ab 388 Euro, dazu kommen noch die Kosten für die Übernachtung.

Bewegung ist im Urlaub unverzichtbar, entsprechend umfassend ist das Sport- und Aktivangebot mit betreuten Trainings wie Nordic Walking, Qi Gong, Pilates, Stretch & Relax und Aquasport. Die idyllische Landschaft rund um das Maximilian lädt zum Radfahren und Wandern ein. Golfspielen kann mab auf zehn verschiedenen Plätzen vom Championship-Course bis zur Hackerwiese für Anfänger.

Nicht nur Gäste, auch vier-beinige Lieblinge sind im Resort willkommen. Urlaubsgenuss für Herrchen und Hund: Vom Fressnapf über Gassi gehen bis zur Tagesbetreuung wird rundherum für die vierbeinigen Liebling gesorgt. Auf dem Axel Lange Generali Golfplatz Lederbach darf der angeleinter Begleiter sogar mitgehen. Für die Übernachtung des Hundes wird ein Aufpreis von 19 Euro pro Nacht berechnet. Wer möchte, kann die Rundumbetreuung für seinen Vierbeiner in Anspruch nehmen, die in Zusammenarbeit mit "World of Animals" (www.4-pfoten-resort.de) angeboten wird.


Must - Dos

Im Weinhof des Restaurant Zum Heurigen, nur einen kurzen Spaziergang vom Maximilian entfernt, gibt es im Sommer Zither-, Quetschn- oder Schrammelmusik am abend.

Vom 31. August bis 5. September 2017 findet das Karpfhamer Fest, eines der größten Volksfeste in Bayern, statt. Sechs Festzelten, ein riesiger Vergnügungspark, die Rottalschau und die Vorführung des berühmten "Rottaler Zehnerzuges" locken jährlich fast eine halbe Million Besucher nach Karpfham, einen Ortsteil von Bad Griesbach.

Wer kulinarische Abwechslung sucht, nutzt "Dine Around", auch unter dem Namen "kulinarische Rundreise" bekannt. Jeden Tag kann in einem anderen Restaurant des Quellness & Golf Resorts zu Abend gegessen werden. Zur Wahl stehen die Restaurants der urigen Gutshöfe Brunnwies, Penning, Uttlau, Sagmühle, der Hotels Fürstenhof und Das Ludwig sowie das Spezialitätenrestaurant Zum Heurigen.

Bei allen weltlichen Genüssen sollte man stets auch sein geistliches Wohl vor Augen haben. Im Stephansdom zu Passau gehen einem nicht nur die Augen über, wenn der Organist in die Tasten greift. Die größte Domorgel der Welt hat 17.974 Orgelpfeifen. Orientierung im Leben und in der Landschaft bietet die wunderschöne Wallfahrtskirche in Sammarei, dem "bayerischen Assisi" im Passauer Land. Dort spreizt der "g'schlamperte Engel" auf der goldenen Altarwand sehr fröhlich seine Maikäferflügel.

Wallfahrtskirche Sammarei, Sammarei 45, 94496 Ortenburg, www.wallfahrtsland-sammarei.de


Angebot Woo Detox & Shape

Einleitende Stoffwechseltypisierung und Ernährungsberatung nach Woo (120 Minuten), eine entspannende Anwendung in der Physiotherapie (30 Minuten), eine wohltuende Beautybehandlung (30 Minuten) sowie ein Abschlussgespräch inklusive Woo Ernährungsdossier (30 Minuten), 4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Genuss-Frühstücksbuffet und Dinner-Arrangement, ab 683 Euro pro Person.


Unser Fazit

Hier stimmt einfach alles: die erstklassige Lage in Bad Griesbach Therme, die liebevoll renovierten Zimmer, die Herzlichkeit des Teams und die besonderen Angebote für die Gäste. Beliebt bei uns was das Thermalinnenbecken mit dem wohltuenden Bad Griesbacher Thermal-Mineralwasser. Das Maximilian ist ein echter Rückzugsort, um vital und gesund einen Urlaub zu verbringen.

Maximilian Quellness und Golfhotel, Kurallee 1, 94086 Bad Griesbach im Rottal, Bayern, Telefon +49 (0)8532 795-0, Email maximilian@quellness-golf.com, www.quellness-golf.com/maximilian, 

205 Zimmer 205, davon 42 Einzelzimmer, ganzjährig geöffnet, Tiefgarage 8,00 Euro pro Tag, Fahrradverleih, Hunde erlaubt, offizieler Tesla Charging-Partner, DZ ab 120 Euro, EZ ab 140 Euro pro Person inklusive Halbpension.