Fünf-Sterne-Hotel bei Meran mit neuem Spa





Der neue Premium Spa des Fünf-Sterne-Hotels Chalet Mirabell hoch über den Dächern Merans ist ein Wellness-Ort der Superlative. Klare Linien, edle Materialien, ein unverbauter Ausblick auf die umliegende Bergwelt – besonders von der Erlebnis-Sauna aus.

Familie Reiterer erweitert sein Refugium um 6.000 Quadratmeter und investierte sechs Millionen Euro Investition in den Spa. Raucheiche und Kalkputz, Kortenstahl und viel Glas sind verbaut worden, um ein Ambiente der Großzügigkeit und gleichzeitig der gemütlichen Entspannung zu schaffen. Hohe Decken, große Räume und Farben stehen für moderne Gemütlichkeit.

Drinnen und draußen können Saunafans entspannen, in der heißen Erlebnissauna oder in gemäßigteren Schwitzstuben, auf den ergonomischen Infrarot-Sesseln oder im Sprudelbad. Michael Reiterer legte viel Wert darauf, mit lokalen Handwerkern zu arbeiten, wann immer es geht.

Wer ein bisschen Action in der Sauna mag, ist in der Schwitzstubehier am richtigen Ort. Die Musik schwillt zum Erlebnis-Aufguss, die Disko-Kugel verteilt buntes Licht in dem großzügigen Raum – und kein Gast braucht sich zu wundern, wenn der Aufguss-Experte im Hexenkostüm oder gar als Clown erscheint. Aber nur ein Mal am Tag. Wer es etwas ruhiger mag, muss sich keine Sorgen machen. Als erstes gibt es am Nachmittag ein Peeling, dann einen ganz normalen Aufguss und schließlich jeden Tag um 18 Uhr den Erlebnis-Aufguss.

Nebenan ist ein gänzlich mit hellem Holz ausgekleideter Raum und mit 14 ergonomischen Infrarot-Sesseln. Hierher kann jeder auch unabhängig von den Sauna-Zeiten kommen und die wohlig wärmenden Sessel nutzen. Eine Leinwand lässt sich vor das einzigartige Panorama Haflings ziehen. Und dann gibt es Filme aus und über die Natur hier im Meraner Land. Wer zwischendrin abkühlen muss, kann das im Edelstahl-Whirlpool oder Tauchbecken mit traumhaften Blick, der am schönsten beim Sonnenuntergang ist.



Hoch über Meran liegt das Hotel in Hafling, wo kein Hügel und kein Wald die Aussicht auf die Alpen stört. Die riesige Gartenanlage pflegen der Hausherr und sein Junior höchst persönlich mit Südtirols längsten beheizten Naturbadeteich und einen Infinity-Pool. Außerdem immer wieder Nischen zum Entspannen, gemütliche Liegen, eine Schaukel für zwei mit Blick Richtung Gebirge.

Bei laufenden Hotelbetrieb wurde nicht nur das Schwimmbecken, sondern auch der neue Spa-Bereich gebaut mit neuen Behandlungsräumen, einem großen Bewegungsraum, in dem auch Yoga-Retreats stattfinden und ein großzügig geschnittenes, sehr stylisches Fitness-Studio mit Equipment von „Life Fitness“ und klarem Bergblick.


Hotel Chalet Mirabell, Fam. Reiterer, Falzebenstr. 112, 39010 Hafling bei Meran (BZ), Südtirol, Tel. +39 0473 279 300, Email info@residence-mirabell.com, www.residence-mirabell.com

Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Weitere Artikel