Alpine Hideaways für Genießer & Feinschmecker



Von der Gourmet-Hütte bis zum Bio-Wellness-Resort: Wir haben sechs außergewöhnliche Hotels entdeckt, perfekt für alle, die einmal abseits der ausgefahrenen Pisten wedeln wollen.


Hochgenuss & Hüttenzauber

Hinauf geht es nur mit der Gondelbahn, schließlich liegt die über 200 Jahre alte Angerer Alm mitten im Skigebiet von St. Johann in Tirol! Aber nicht nur die Anreise ist etwas ganz Besonderes – auch sonst hat das Haus auf 1.300 Metern Seehöhe einiges zu bieten: einen der bestsortierten Weinkeller im gesamten Alpenraum mit mehr als 6.000 Flaschen beispielsweise (Hüttenwirtin Annemarie Foidl ist im „Nebenjob“ nämlich Präsidentin des Österreichischen Sommelierverbands)!

Oder abendliche Gourmet-Menüs, die auf keiner Karte stehen – weil es die gar nicht gibt. Gekocht wird, was die Region Erstklassiges zu bieten hat – und was morgens frisch per Gondel einschwebt. Und nach dem Essen ist dann Hüttenromantik pur angesagt in insgesamt 14 einfach, aber urgemütlich eingerichteten Zimmern unterm Dach.

Der wahre Luxus auf der Angerer Alm ist schließlich die spektakuläre Bergwelt direkt vor der Hüttentür. Das erfährt man spätestens dann, wenn man sich frühmorgens die Bretter anschnallt und als Erster seine Schwünge auf den noch unberührten Pisten zieht.

www.angereralm.at


Wohlfühlen am See & im Schnee

Gleich drei der größten Skigebiete Österreichs sind vom Ritzenhof aus in wenigen Minuten mit dem Hotel-Shuttle oder dem eigenen Wagen erreichbar. Vorausgesetzt, man möchte dieses wunderbare Haus in Saalfelden am Steinernen Meer im Bundesland Salzburg überhaupt verlassen!

Allzu schön sind nämlich die komfortabel und modern gestalteten Designzimmer mit ihren windgeschützten Loggien und dem Blick auf den zugefrorenen Ritzensee. Und allzu erholsam ist außerdem ein Tag im 1.300 m2 großen Spa des Hauses. Neben dem großen Indoor-Pool mit Aussicht auf die gespurte Langlaufstrecke vor den Panoramafenstern sowie den diversen Saunen samt Ruhebereichen überzeugt vor allem das exklusiv für den Ritzenhof entwickelte Sensitens-Konzept.

Dabei wird bei jedem Gast zunächst die Herzratenvariabilität gemessen und auf Basis der jeweiligen Ergebnisse ein individueller Plan ausgearbeitet, der neben Treatmentvorschlägen auch Ernährungstipps und Ratschläge für den Alltag beinhaltet. Wellness vom Feinsten und Effektivsten also – und auf jeden Fall einen pisten-, loipen- oder schlittschuhfreien Tag wert!

www.ritzenhof.at


Ferien für Pistenzwerge & Tourengänger …

Luxuriös, aber auch ungezwungen und gemütlich – so lässt sich das Ambiente des im Chalet-Stil erbauten GROSSARLER HOFs im Salzburger Land wohl am besten beschreiben. Das macht das Small Luxury Hotels of the World zum perfekten Winter-Hideaway für Familien.

Für gemeinsame Abfahrten stehen direkt vor dem Haus rund 80 km Pisten und 20 Lifte zur Verfügung. Wem das nicht ausreichen sollte, der kann vor Ort auch in die rund 760 Pistenkilometer und 270 Lifte umfassende Skiwelt amadé einsteigen. Sie gilt als größtes Skigebiet Österreichs und gehört zu den Top-Wintersportregionen Europas!

Das hochalpine Gelände rund um Großarl mit Gipfeln zwischen 2.000 und 3.000 Metern ist aber auch ideal für Schneeschuhwanderungen und Skitouren abseits der Pisten. Ein ganz besonders stimmungsvolles Erlebnis für alle ist ein abendliches Hütten-Dinner auf der hoteleigenen Mooslehenalm: Hoch geht es mit Fackeln zu Fuß. Runter im Mondschein mit Rodeln …

www.grossarlerhof.at


Für Wiedereinsteiger & Wintergenießer …

Pssst, bitte nicht weitersagen: Die Region rund um das Bilderbuchdörfchen Berwang auf der Tiroler Seite der mächtigen Zugspitze gilt immer noch als gut gehüteter (Winter-)Geheimtipp! Dabei kann sie mit einem ebenso schönen wie sonnenreichen Skigebiet, mehr als 110 km Langlaufloipen und vielen geräumten Wanderwegen aufwarten!

All das macht die Zugspitzarena zur perfekten Destination für jeden, der es im Winterurlaub gerne ein bisschen ruhiger, gleichzeitig aber sehr genussreich angehen möchte. Top also auch für Wiedereinsteiger, die sich nach jahrelanger Abstinenz mal wieder auf die Bretter wagen möchten.

Das beste Hotel vor Ort ist das Singer Sporthotel & SPA, ein traditionsreiches, über die Jahrzehnte gewachsenes und familiengeführtes Haus, das der Vereinigung Relais & Châteaux angehört. Top-Service und ein exklusives SPA-Angebot werden hier großgeschrieben. Dazu kommt die erstklassige Küche, die der hoteleigenen Singer’s Tiroler Stube auch eine Gault-Millau-Haube eingebracht hat.

www.hotelsinger.at, Mitglied Relais & Châteaux


Sonne satt & Winter-Wellness pur …

Südlich vom Brennerpass, im schönen Südtirol, ist der Genussskilauf zuhause. Das liegt zum einen an den einzigartigen Wetterbedingungen, die verlässlich für viel Schnee und noch mehr Sonne in der Region sorgen. Zum anderen liegt es aber auch am italienischen Dolce-Vita-Feeling, dem man sich als Gast einfach nicht entziehen kann – und will.

Im idyllischen Ridnauntal, umgeben von nichts als Wäldern und den Bergriesen der Stubaier Alpen, befindet sich der Plunhof – Hideway für Wintersportler und Erholungssuchende sowie „Heimat der Generationen“. Es ist ein ganz besonderes Haus, geführt von allen neun Mitgliedern der traditionsreichen Hoteliersfamilie Volgger, die sich mit viel persönlichem Engagement um jedes noch so kleine Detail kümmern.

Jüngster Coup des umtriebigen Clans: das über 2.200 m² große Spa Minera: Mit seinem Salzsee, der Stollensauna und dem Knappenhaus soll es an die Bergwerktradition der Region erinnern – und gleichzeitig für Erholung und Entspannung nach einem unvergesslichen Skitag auf den umliegenden Pisten sorgen.

www.plunhof.it


Bio-Wellness ganzheitlich & naturverbunden …

Den Schneeflocken beim Fallen zuschauen und das Holz im Kamin knistern hören – so sinnlich, sanft und still kann Winterurlaub sein. Vorausgesetzt, man verbringt ihn im Bio Wellnesshotel Holzleiten hoch über dem Tiroler Inntal auf dem Mieminger Plateau. „Bio“ ist in diesem Haus kein Marketing-Gag, sondern ein ganzheitliches Konzept, das sich durch alle Bereiche zieht.

Angefangen bei der Solaranlage auf dem Dach über das selbstgebackene Brot auf dem Tisch bis hin zur eigenen Kosmetiklinie, die auf Inhaltsstoffen aus den umliegenden Wäldern basiert. Ob so viel Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Natur auch Verzicht bedeutet? Wenn ja, dann ist im Holzleiten davon nichts zu spüren!

Im Gegenteil: Im Saunahaus lässt sich wohlige Wärme tanken, in den Zimmern und Suiten das geschmackvolle Ambiente aus Holz, Filz und Loden genießen und auch die raffinierte regionale Küche lässt einen als Gast ganz schnell auf den (Bio-)Geschmack kommen. Und wer statt Winterwandern, Langlaufen oder Rodeln im größten Lärchenschutzgebiet Europas trotzdem mal ganz klassisch abfahren will, der erreicht die Skigebiete der Olympiastadt Innsbruck vom Hotel aus nach wenigen Kilometern …

www.holzleiten.at

Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Weitere Artikel