Hotel in Marling bei Meran



Steil windet sich die schmale Straße hinauf durch Wein- und Obstgärten, alles laute Treiben des geschäftigen Städtchens Meran dabei hinter sich lassend. Eine kleine Abzweigung und ein bewunderndes „Wow“, sobald man die Einfahrt des Hotel Jagdhof erreicht hat.

Ein gepflegter Park mit schönem, alten Baumbestand, Zypressen und hellem Kies erwartet Sie in diesem mediterranen Refugium, rund herum überbordende pastellrosa und weiße Hortensien, eine grüne Wiese, gesäumt von weißen Blumen, mit einladenden Korbsesseln, wie von Monet gemalt und doch ganz zeitgemäß.

Beim Eintreten in die Hotelhalle ein weiteres „Wow“. Modern, puristisch, elegant empfängt sie den Gast, dort eine kleine Sitzgrupe mit cremeweiß bezogenen Sesseln, rosafarbene Hortensien in einer großen Vase, schlicht, doch sehr geschmackvoll. Weiter hinten lockt eine Wand mit Keramik-Herzen, als wär’s ein Statement – dies ist ein Haus mit einer „Herzens-Botschaft“. Die Herzen sind eine Kunst-Installation der österreichischen Künstlerin Margit Denz.Darunter eine weitere weiße Sitzgruppe mit zwei riesigen „Coffee-Tables“ aus Korbgeflecht, wie eine Reminiszenz an vergangene Tage. Die Farbe cremeweiß zieht sich weiter durch das Restaurant mit modernem, doch zugleich elegantem Interieur und über die Terrasse mit atemberaubendem Ausblick auf Meran. Die weitläufige Kaminhalle holt das zarte Grün des Parks in den Raum herein und die Bar erstrahlt in einem lebendigen Rot.

38 neue, großzügige Zimmer und Suiten, sind nach modernsten Geschmack und Couleur eingerichtet, punkten mit zeitgemäßen Bädern, die meisten mit geräumigen Balkonen und wieder dem besagten, unglaublichen Blick auf Meran und die darum liegende Bergwelt. Es ist seine außergewöhnliche Lage des Jagdhof, die gefällt, eingebettet in Obst- und Weingärten, verwöhnt von mediterranem Klima und Flair mit Palmen, Zypressen und floralen Schönheiten. Mit nahen Wiesen und Wäldern ist hier ein Hotel erschaffen worden, das die Verbindung von Natur und lichtdurchflutetem Design perfekt vollbringt, um Ihre Sinne zu berühren und Ihnen Ruhe, Harmonie und Wohlbefinden zu vermitteln.

„Bene Lava“ – gutes Baden, zitiert Uulrike Spögler die alten Römer, um die Badegäste Willkommen zu heißen. In der weitläufigen Spa- und Wellness-Landschaft von nicht weniger als 680 qm trifft römische Badekultur auf Sauna-Traditionen aus aller Welt, mit geschickter Hand erschafft sie ein Netz aus luxuriöser Natürlichkeit und moderner, harmonischer Ambiance, in das man sich gerne wohlig hinein gleiten lässt genauso wie in den Indoor- und Outdoor-Pool. Erfahrene Therapeuten und Kosmetik-Fachleute verwöhnen Sie mit den Produkten der Linien Salin de Biosel und der Cosmetic des römischen Star-Visagisten Paolo Guatelli.

Die Küche des Hotels ist leicht, mediterran, mit regionalen Einflüssen und erfindet sich in dieser Mixtur täglich aufs Neue, um Sie liebevoll zu verführen. Dazu kann der Weinkenner unter 300 regionalen, italienischen und internationalen Weinen wählen. Ob allein, zu zweit oder im Kreis von Familie und Freunden, im Jagdhof oberhalb deszauberhaften und fast noch ursprünglichen Dorf Marling mit seinen Wanderwegenund Ausflugszielen fühlen Sie sich wunderbar geborgen.

Und Meran? Vielleicht hat Matteo Thun mit seinem Finish der neuen Therme Meran eine neue Epoche eingeläutet, vielleicht hat aber auch einfach der Zeitgeist dieser hübschen Kurstadt mit langer Geschichte einen neuen Odem eingehaucht. Das romantische Kurhaus, die Kur-Promenade entlang der Passer mit seinen Konzerten, die alten Patrizier-Häuser mit ihren berühmten Lauben und der Sissi-Romantik werden jedenfalls nicht verloren gehen. Doch im Zusammenspiel mit den neuen Wegen in Architektur, Design und Kunst schafft diese Region den Sprung in die Zukunft schaffen und bleibt als uralter Kraftplatz ein attraktiver Anziehungspunkt auch für künftige Generationen.

Auf jeden Fall sind diese neuen Wege spannend und Ulrike Spögler ist mit ihrem Hotel Jagdhof, nur drei Autostunden von München entfernt, eine der ersten, die diesen neuen Zeitgeist erspürt haben.
 



Die 38 neuen, großzügigen Zimmer und Suiten sind modern eingerichtet



Hotel Jagdhof , St. Felix Weg 18 , 39020 Marling , Telefon (00 39) 04 73 - 44 71 77 44, E-Mail info@jagdhof.it , www.jagdhof.it

Kategorie 4 Sterne Superior , 
Öffnungszeiten von Ende März bis Mitte November , 
Preise 97,00 bis 169,00  Euro p. P. inkl. Frühstück und Abendessen, 
Parkplatz  und Garagen, Stellplätze für jedes Zimmer.


Zimmer und Ausstattung
8 Doppelzimmer Garten , 30m², Bad oder Dusche WC, mit Sitzecke, Radio, Sat- TV, Minibar, Telefon, Bademäntel, Regenschirmen, Wanderrucksack und Balkon mit Blick in unseren Garten. 12 Doppelzimmer Meran , 30m², Bad oder Dusche WC, mit Sitzecke, Radio, Flat, Sat-TV, Minibar, Telefon, Bademäntel, Regenschirmen, Wanderrucksack und Balkon mit Blick auf Meran. 8 Doppelzimmer Deluxe 40 m², Bad und Dusche, WC größtenteils getrennt, mit großzügiger Sitzecke, Radio, Flat, Sat-TV, Minibar, Telefon, Bademäntel, Regenschirmen, Wanderrucksack und Balkon mit Blick auf Meran im 3. Stock des Hauses. 4 Sonnensuiten, 50 m², Bad und Dusche, separatem WC, Wohn- und Schlafraum durch eine Schiebetür getrennt, Radio, Flat, Sat-TV, Minibar, Telefon, Bademäntel, Regenschirmen, Wanderrucksack und Balkon mit Blick auf Meran.2 Gartensuiten 45 m², Bad - WC, Wohn- und Schlafraum durch eine Schiebetür getrennt, Radio, Sat-TV, Minibar, Telefon, Bademäntel, Regenschirmen, Wanderrucksack und großem Balkon mit Blick in den Garten. 2 Jagdhof Suiten60m², Bad und Dusche -WC, großen Wohnraum und zwei getrennten Schlafzimmern durch eine Schiebetür getrennt, Radio, Flat, Sat-TV, Minibar, Telefon, Bademäntel,Regenschirmen, Wanderrucksack und großem Balkon einmal mit Blick nach Meran und einmal mit Blick in den Garten. 2 Einzelzimmer 15m², und Dusche -WC, Radio, Flat, Sat-TV, Minibar, Telefon, Bademantel, Regenschirm, Wanderrucksack im dritten Stock mit großem Balkon mit Blick auf den Garten.

Restauration
Leichte, regionale-mediterrane Küche , Küchenchef seit 1992 Siegfried Zelger.




In der Spa- und Wellness-Landschaft trifft römische Badekultur auf Sauna-Traditionen.


Wellness & Spa
Spa- und Wellnessbereich mit insgesamt über 680m² , Hallenbad 10x12m , Freibad 12x14m, Finnische Sauna, Biosauna, Dampfbad, Ruhebereich mit Wasserbetten, Beauty- und Massageabteilung mit Blick in den Garten, 3 Massageräume, Kosmetikkabine, Kleines Dampfbad , Nass-Massagetisch, Badewanne für romantische Bäder , Hasslauerwanne für Packungen und Wickel, Fitnessraum mit großen Fenstern

Sport / Freizeit:
Paragliding, Rafting, Reiten, Wandern, Mountainbiking, Golf, Therme Meran,

Kunst / Kultur in der Umgebung
Reinhold Messner Museum, Ötzi-Museum in Bozen, Landesmuseum Schloss Tirol, Meraner Musikwochen, Konzerte und Gärten in Schloss Trauttmansdorff, Touriseum im Schloss Trauttmansdorff, Frauenmuseum Evelyn Ortner, Schreibmaschinen Museum Peter Mitterhofer in Partschins (weltweit die größte Sammlung von Schreibmaschinen)

Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Weitere Artikel